Meine erste Designertasche – Von Traumerfüllung, Glücksgefühlen und kritischer Entwicklung

Ihr Lieben, während ich diese Zeilen schreibe, werde ich ganz hibbelig, ein angenehmes Kribbeln steigt in mir hoch und ich kann meine Euphorie beim Schreiben des folgenden Satzes kaum mehr zurück halten: Ich habe mir meine erste Designertasche gekauft! Ja, ich habe mich nach fast einem Jahr des Sparens endlich getraut und ich bin einfach nur happy mit meinem Kauf! Als ich nach einer halben Stunde des ‘Bildschirm Anstarrens’ endlich den ‘Kaufen’ Button angeklickt habe, war ich fast so nervös wie vor einer schweren Schulaufgabe und fragte mich zig Male, ob ich denn das richtige gemacht habe. Nachdem die Tasche vor ein paar Tagen nun bei mir angekommen ist, kann ich die Frage definitiv mit ja beantworten. Und wisst ihr warum? Weil sich der Kauf total besonders angefühlt hat und ich mir (mit meinem eigen verdienten Geld) einen langersehnten Wunsch erfüllt habe, was mich wahnsinnig glücklich und stolz macht.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links
*Alle gezeigten Teile wurden von mir selbst erworben und stellen daher keine bezahlte Werbung da/Markenwerbung

Ein kleiner Traum wird wahr

Viele von euch werden sich bestimmt noch an meinen Beitrag vom Dezember erinnern, in dem ich das Thema ‘Designerstücke’ sehr kritisch behandelt habe. Nach fast drei Monaten kann ich sagen, dass ich den Beitrag genau in dieser Art nochmal verfassen würde, obwohl ich nun selber stolze Besitzerin einer Gucci Tasche bin. Noch immer habe ich das Gefühl, dass die Nachfrage nach Designerteilen ins Unermessliche steigt, noch immer finde ich, dass Authentzitätsverlust ein wichtiges Thema ist und noch immer empfinde ich es so, dass Designertaschen und -Schuhe vor allem in der Bloggerwelt nichts besonders mehr sind. Wieso ich mich trotzdem für eine Designertasche entschieden habe? Ganz einfach: Weil der Besitz einer Designertasche für mich etwas ganz Besonderes ist, ich schon ewig auf ein Teil spare und ich mich (ja, da bin ich ehrlich) nach zwei wahnsinnig anstrengenden Monaten belohnen wollte. Ich werde bestimmt nie zu einem Mädchen bzw. einer Frau werden, für die Designerteile zu dem Normalsten auf der Welt werden, denn ich weiß, wie lange man für so ein Stück arbeiten muss (gerade als Praktikantin ;)). Durch diese Gucci Tasche wird für mich wirklich ein kleiner Traum wahr. Das können viele wahrscheinlich nicht verstehen, der Besitz einer derartigen Tasche löst aber so viele Glücksgefühle in mir aus, wozu ich auch ganz ehrlich  stehe.

Designertaschenhype und Authentizitästsverlust

Ich weiß nicht wie ihr (vor allem die Blogger unter euch) das seht, aber in letzter Zeit hatte ich das Gefühl, dass man als Bloggerin ohne Designertasche in dem Bloggerbusiness fast nicht mehr überleben kann. Das stellt natürlich nicht den Grund dar, warum ich mich für einen Kauf entschieden habe. Nur aus Gruppenzwang in eine Designertasche zu investieren finde ich nämlich alles andere als richtig. Ich wollte das Thema lediglich ansprechen und mit euch diskutieren. Auf fast jedem Instagramaccount werden Designerteile (vor allem Designertaschen) präsentiert, wobei man sich als ‘Mädchen ohne Designertasche’ fast schon schlecht vorkommt. Designertaschen haben sich vor allem in den letzten Monaten zu einem absoluten Must-Have in der Bloggerszene etabliert, was meiner Meinung nach eine wirklich kritische Bewegung ist. Gucci ist das neue Michael Kors und wenn man auf der Fashion Week mit keiner sündteuren Tasche auftaucht, wird man fast schon schief angesehen. Was ich durchaus nicht leugnen kann ist, dass ein Outfit mit einer Designertasche einfach gleich hochwertiger und irgendwie exklusiver aussieht, was uns Mädels ja recht wichtig ist. Natürlich heißt das nicht, dass auch ein Outfit ohne Designertasche toll aussehen kann, aber irgendwie wollte ich nach fast zwei Jahren meines Bloggerdaseins meinen Looks einen neuen Schliff verleihen. Ich freue mich einfach wahnsinnig darauf, euch bald ganz viele tolle Outfits mit meinem neuen Schätzchen zu zeigen und hoffe, dass euch die Tasche genauso gut gefällt wie mir! Was mir ganz wichtig ist, ist dass meine Outfits trotz meiner neuen Tasche authentisch bleiben und euch eine tolle Inspiration für den Alltag liefern. Das Kompliment einer Leserin, dass sie meinen Blog aufgrund meinen authentischen, leicht nachzustylenden Looks so gerne mag, hat mich riesig gefreut und ich möchte diesen Pluspunkt auf keinen Fall verlieren! Ich denke, den Traum einer Designertasche hat doch fast jedes Mädchen und ich freue mich irrsinnig, dass ich mir diesen Traum nun verwirklichen konnte! Träume zu haben, dafür hart zu arbeiten und diese dann zu verwirklichen ist meiner Meinung nach ein wichtiger Bestandteil eines erfüllten Lebens und ich bin wahnsinnig dankbar, dass ich mir einen meiner größeren materiellen Wünsche schon in meinem jungen Alter erfüllen konnte. Versteht mich nicht falsch, nicht materielle Dinge bedürfen im Großen und Ganzen definitiv mehr Aufmerksamkeit, sich ab und mit materiellen Dingen eine Freude zu machen ist doch aber auch etwas wunderschönes, oder?

Warum genau Gucci?

Warum ich mich genau für eine Gucci Tasche entschieden habe? Das kann ich euch ehrlich gesagt gar nicht so genau beantworten. Schon seit ich denken kann, war Gucci immer das Label, dessen Taschen mir am besten gefallen haben und vielleicht habe ich mich auch etwas von dem Gucci Hype in der Blogger Szene anstecken lassen. Ursprünglich schwebte mir ja dieses Modell vor Augen, da ich aber hauptsächlich goldenen Schmuck und Jacken und Schuhe mit goldenen Details besitze, war die Tasche dann doch recht schnell abgeschrieben. Außerdem wollte ich in eine Tasche investieren, die zu den unterschiedlichsten Looks passt, toll zu kombinieren ist und egal zu welcher Jahreszeit getragen werden kann, weswegen ich mich dann recht schnell auf eine schwarze Tasche festgelegt habe. Da ich außerdem recht klein bin, kamen für mich nur kleinere Taschen in Frage, da große Taschen bei mir immer total fehl am Platz aussehen und in Relation zu meinem Körper einfach viel zu groß wirken. Die Gucci Marmont Mini-Tasche ist größentechnisch einfach perfekt für mich und ich fühle mich mit der Tasche super wohl . Einige Blogger Kolleginnen meinten, die Tasche wäre viel zu klein, da ich selber aber sehr zierlich bin, finde ich die Tasche für mich genau richtig! Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie sich mein neues Schätzchen zu meinen Outfits machen wird und kann es gar nicht mehr abwarten, euch den ersten Look mit der Tasche zeigen zu können 🙂

Wie gefällt euch die Tasche? Überlegt ihr auch, euch eine Designertasche zuzulegen und euch somit einen langersehnten Wunsch zu erfüllen? Wie steht ihr zu dem Thema Authentizitätsverlust? Habt ihr auch das Gefühl, dass vor allem in der Bloggerwelt Designertaschen gar nichts mehr Besonders sind und für viele Blogger und Nicht-Blogger zur Normalität werden? Ich freue mich wahnsinnig auf eure Kommentare!

xoxo, Theresa

.

SHARE THE LOVE

7 Kommentare

  1. 12. März 2017 / 19:47

    Liebe Theresa, gratuliere dir zu deiner ersten Designertasche, sie ist wirklich ein Traum und ich wünsch dir ganz viel Freude damit!
    Ich sehe die ganze Designertaschen Bewegung genau wie du, bei manchen großen Bloggern sieht man geradezu einen ganzen Designertaschen-Berg auf Fotos. Ich muss sagen ich belohne mich auch hin und wieder mit teuren Taschen, achte aber darauf, dass es nicht zu oft vorkommt, denn dann geht doch das schönste an den Taschen verloren, dieses besondere Gefühl! Alles Liebe, Lisa
    (http://www.coffeechatsblog.com)

  2. 11. März 2017 / 15:38

    Liebe Theresa, herzlichen Glückwunsch zum neuen Traumteil:-). Die Tasche passt perfekt zu dir und ich freue mich schon total auf neue Looks mit deinem Baby. Hab noch ein schönes Wochenende:-* lg Tatjana

  3. 11. März 2017 / 13:47

    Meine Liebe, zunächst einmal wünsche ich dir mit deiner wunderschönen Tasche ganz viel Freude. Du hast dir ein tolles Teil gekauft und ich kann nur zu gut nachvollziehen, wie besonders sie für dich ist. Generell kann ich mich mit den Gedanken, die du in diesem Post geteilt hast, absolut identifizieren. Während ich ständig überlege, ob ich den Schritt wagen und mir meinen Traum von einer Designertasche erfüllen soll, habe ich das Gefühl, dass Designertasche für andere Bloggermädels längst nichts mehr Besonderes sind. Aber wie dem auch sei, es ist immer schön sich Träume zu erfüllen. Und das du genau das jetzt getan hast finde ich großartig! Liebste Grüße Sophie
    http://www.sophiewallstabe.com

  4. 11. März 2017 / 12:47

    Ob man sich nun eine Tasche kauft, die man sich so lange wünscht, ein Auto oder eine Reise nach Hawaii. Ich sehen da nicht wirklich einen Unterschied. Man wünscht sich etwas, arbeitet dafür und kann es sich dann irgendwann kaufen. Das ist schön und ich freue mich sehr für dich. Mit Authentizität hat das meiner Meinung nach gar nicht zu tun. Wenn du die Tasche wolltest und nun gekauft hast, ist das doch authentisch. Authentizität hat kein Preisschild. Unauthentisch wäre es, wenn du zu vor immer nur über Designerhandtaschen geschimpft hättest und dir nun eine holst, “weil du es eben kannst.” Ich bin auch Outfits mit der Tasche sehr gespannt.

  5. 11. März 2017 / 11:06

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Stück. Die Tasche ist wirklich toll! Ich habe mir vorletztes Jahr meine erste Tasche von Prada gekauft. Noch heute bin ich super glücklich diese Tasche gekauft zu haben und freue mich immer noch täglich, wenn ich mit ihr vor die Tür gehen kann. Ich denke, dass so eine Investition zwar groß ist aber wenn man da wirklich hinter steht, sollte man es machen.
    Von so einer Tasche hat man schließlich viele Jahr etwas.. Ich sehe die Entwicklung in der Bloggerwelt auch kritisch, weil mir mittlerweile bei vielen auch die Authenzität fehlt. Das fängt mit der 10. Gucci-Tasche an und hört mit dem 100. Avocado-Toast auf …

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  6. 11. März 2017 / 10:43

    Hi Theresa!

    Ein sehr schöner Post den ich genauso unterschreiben kann. Ich habe mir zu meinem Geburtstag vor ein paar Monaten auch eine teure ysl Tasche gegönnt und konnte das auch nicht so einfach aus dem Ärmel schütteln. Aber ich finde es toll wenn man sich seine Wünsche erfüllen kann – ganz egal wie diese aussehen. Die Hauptsache ist doch, dass man es für sich tut und für niemand anderen!
    Hab viel Freude mit deinem neuen Schmuckstück ?

    Liebe grüße,
    Christina

  7. 11. März 2017 / 10:24

    Die ist so so schön! Steht auch noch auf meiner Wunschliste und ich mein so lange die Tasche die gefällt solltest du kaufen was du möchtest!

    Dicken Kuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theresa | Blogger & Editor in Chief

Diese Seite enthält Affiliate-Links.

Dein Warenkorb