Bi-Weekly Review #7: Inside Stylemocca

Ihr Lieben, wie bereits in diesem Beitrag erwähnt, möchte ich ab sofort wieder meine Bi-Weekly Reviews einführen. Normalerweise gehen die Bi-Weekly Reviews immer montags online. Diesen Montag hatte ich es aber leider nicht mehr geschafft, weswegen ich den Beitrag heute veröffentliche. Viele von euch hatten mich schon gefragt, wo meine Life Updates denn bleiben. Mit diesem Beitrag starte ich also wieder offiziell meine Bi-Weekly Reviews und erzähle euch gleich von meiner Reise nach Seoul, einem Thema, das mit wahnsinnig beschäftigt, und was in den nächsten zwei Wochen bei Marc und mir geplant ist.

 

Das ist passiert:

Seit genau einer Woche bin ich nun in Seoul und was soll ich sagen? Seoul ist einfach eine wahnsinnig spannende und impulsive Stadt. Schon zwei Mal zuvor war ich in Seoul, weshalb ich mich in der Stadt schon relativ gut auskenne. Marc und ich lassen es daher etwas ruhiger angehen und rennen nicht von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Das tut ehrlich gesagt richtig gut und ist auch deutlich entspannter. Bis jetzt waren wir zum Beispiel im Zoo, haben diverse lokale Stores unsicher gemacht und uns einfach treiben lassen. Auf Instagram seht ihr schon ein paar Eindrücke und auch auf Instagram Stories versuche ich euch so gut es geht mitzunehmen. Wer von euch war denn schon mal in Seoul? 

 

Das hat mich beschäftigt:

So sehr ich die letzen Tage genossen habe, so sehr haben sie mich auch angestrengt. Wenn man eine Woche lang fast nie mehr als vier Stunden schläft, ist das aber auch nicht verwunderlich, oder? Ich habe lange überlegt, ob ich das Thema hier auf dem Blog ansprechen möchte. Da meine Schlafstörung aber genauso wie alles andere ein Teil von mir ist, möchte ich euch an meinen Gedanken teilhaben lassen.

Schon als Baby hielt ich meine Mama mit schlaflosen Nächten wach und auch als kleines Kind kämpfte ich mit meinem Schlafproblem. Zum Glück gibt es auch bei mir Nächte, die vollkommen problemlos verlaufen und menschlicherweise klammerte ich mich immer wieder an diesen guten, erholsamen Nächten fest. In letzter Zeit haben die schlechten, schlaflosen Nächte aber drastisch zugenommen und ich kann und möchte das Thema nicht mehr verdrängen. Viele von euch werden sich nun denken, wie man denn bitte nicht schlafen kann?! Ich glaube, für Menschen, die nicht unter diesem Problem leiden, ist das auch nicht nachvollziehbar. Für mich ist der Gang ins Bett aber oft ein Graus. Denn, ich habe Panik davor, wieder die ganze Nacht wachzuliegen, am nächsten Tag komplett gerädert zu sein und nicht all meine Dinge auf der To-Do Liste abhacken zu können. Mit der Zeit habe ich aber auch gelernt, besser mit meiner Schlaflosigkeit umzugehen. Trotzdem bringt sie mich an manchen Tagen bzw. Nächten fast zur Weißglut, macht mich zu einem leicht reizbaren Menschen und nimmt mir in einer gewissen Weise auch ein Stück Lebensfreude. Noch habe ich nicht ganz herausgefunden, wie ich die größte Akzeptanz gegenüber meiner Schlaflosigkeit aufbringen kann bzw. welche Techniken mir am besten bei der Bewältigung des Problems helfen. Ich bin aber zuversichtlich, möchte es zumindest sein, und hoffe, eines Tages (wieder) normal schlafen zu können. Noch viele weitere Gedanken geistern mir durch den Kopf, die ich gerne mit euch teilen möchte. Das würde allerdings den Rahmen des Beitrags sprengen. Habt ihr vielleicht ein ähnliches Problem? Wenn ja, wie geht ihr damit um?

 

Euer Lieblingsbeitrag:

Der Beitrag mit den meisten Klicks war dieser zum Thema ‘Tipps für Bloganfänger‘. Es freut mich wirklich sehr, euch mit meinen persönlichen Erfahrungen weiter helfen zu können. Wenn ihr spezielle (Blogger) Themen habt, die euch interessieren, lasst es mich gerne wissen. Ebenfalls gut angekommen ist mein Beitrag zum Thema ‘Spitze & Strick‘. Da so viele von euch nach der Spitzenbluse gefragt haben, gibt’s hier nochmal den Link dazu. Leider funktionieren die Produktlinks derzeit nur am Computer. Ich versuche jedoch das Problem zu schnell wie möglich zu beheben.

 

Meine Shopping Favoriten:

Seoul ist die asiatische Shopping Metropole schlechthin. Es gibt hier so wahnsinnig viele, top modische lokale Stores, die auch noch verhältnismäßig recht günstig sind. Momentan stehen Wollmäntel, lässige Strickpullover und winterliche Accessoires ganz oben auf meiner Shopping Liste.

 

Das steht an:

Noch über zwei Wochen werden Marc und ich in Seoul sein und die Zeit hier in vollen Zügen genießen. Kaffee Trinken, Shopping und etwas Sightseeing werden auf dem Programm stehen. Auf Instagram lasse ich euch auf jeden Fall weiter an unserem Urlaub teilnehmen. Kommendes Wochenende hat Marc auch noch Geburtstag. Diesen besonderen Tag werden wir natürlich gebührend genießen und feiern 😉 Nach Seoul geht’s noch für ein paar Tage nach Singapur, worauf ich mich schon riesig freue. Schon seit ich denken kann, möchte ich unbedingt mal nach Singapur und bald wird mein Traum wahr. Wenn ihr also irgendwelche Tipps bezüglich Essen, Shopping und Sightseeing in Singapur habt, immer her damit.

 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch.

xoxo, Theresa

SHARE THE LOVE

2 Kommentare

  1. 4. November 2017 / 21:03

    Uff, das mit der Schlafstörung klingt ja anstrengend. Ich habe zwar auch oft Phasen, in Morpheus Arme ganz schön lange auf sich warten lassen und schlafe generell meist nur 6 Stunden, aber manchmal geht es auch einfach “ratz fatz”. Was mir wirklich hilft, ist im Bett lesen. Funktioniert nur, wenn es dunkel ist und ich auch wirklich im Bett liege, aber Hauptsache es funktioniert.
    Hast du mal die die 4-7-8-Atmung ausprobiert? Innerhalb von 60 Sekunden einschlafen halte ich für unwahrscheinlich, – zumindest bei mir -, aber es beruhigt.

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

  2. 25. Oktober 2017 / 14:16

    Liebe Theresa, ich finde es super, dass Du über Deine Schlafstörung sprichst. Ich glaube, dieses Problem betrifft mehr Leute als man denken würde. Ich kenne es auch zu gut, da ist man müde, geht ins Bett und dann geht das Gedankenkarusell los – und hält natürlich nicht an! Ich liege besonders in letzter Zeit auch oft nächtelang wach, das ist extrem nervig, da ich dachte, meine Schlafstörung (inkl Albträumen) endlich überwunden zu haben.. 🙁 Ich kann Dir Lavendelduft und Schlaf-Tee empfehlen, aber wahrscheinlich hast Du das alles schon ausprobiret..
    Ich hoffe, das renkt sich ein und ihr habt noch eine ganz tolle Zeit in Seoul¨!
    Liebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theresa | Blogger & Editor in Chief

Diese Seite enthält Affiliate-Links.