Blogger Tipps: Wie bekomme ich eine Kooperation? So klappt die nÀchste Zusammenarbeit!

Wie bekomme ich eine Kooperation, Blogger Tipps, Blogger Kooperation, Blogger Business, Full Time Blogger, Zusammenarbeit mit Firmen, Blog Arbeit

 

Hat man mit dem Blog und den Social Media Channels eine gewissen Reichweite erreicht, wird das Thema ‚Kooperationen mit Firmen‘ immer prĂ€senter. Influencer Marketing bietet fĂŒr Unternehmen eine tolle Möglichkeit, das Produkt authentisch und mit einer persönlichen Note an den Konsumenten zu bringen. Die Konkurrenz im Blogger Business schlĂ€ft aber nicht und aufgrund der hohen Anzahl an Bloggern bzw. Influencern ist es gar nicht so einfach, an Kooperationen mit tollen Unternehmen zu kommen. Wie die nĂ€chste Zusammenarbeit aber doch klappen wird und mit welchen Tipps ihr Unternehmen von euch ĂŒberzeugen könnt, verrate ich euch im heutigen Beitrag. Wie bekomme ich eine Kooperation? Die Antwort auf diese Frage basierend auf meinen persönlichen Erfahrungen gibt’s nach einem Klick!

 

Dein Media Kit = Deine Visitenkarte

Fangen wir mit den Grundlagen an. Auf die Frage ‚Wie bekomme ich eine Kooperation?‘, erwĂ€hnen die meisten Blogger wahrscheinlich den Term ‚Media Kit‘. Das Media Kit eines Bloggers bildet die Basis fĂŒr ein erfolgreiches Zusammenarbeiten mit Unternehmen. Wenn du dir also ĂŒberlegst, dich und deinen Blog bei Firmen vorzustellen, ist ein ĂŒbersichtlich gestaltetes Media Kit Pflicht. Nimm dir wirklich Zeit, dein Media Kit mit viel Liebe zu gestalten, fĂŒhre alle wichtigen Informationen auf und versuche dein Media Kit visuell schön darzustellen. Das Media Kit ist sozusagen die Visitenkarten, mit dem du dich bei Unternehmen vorstellt. Was gehört denn nun aber alles in ein Media Kit? Das muss meiner Meinung nach jeder Blogger fĂŒr sich selber entscheiden. Im Groben und Ganzen kann man den Inhalt eines Media Kits aber wie folgt zusammenfassen:

  • Eine klare, kurze Beschreibung darĂŒber wer du bist, worum es in deinem Blog geht und fĂŒr was du stehst
  • Eine knappe Beschreibung deiner Zielgruppe
  • Bereits entstandene Kooperationen mit Unternehmen
  • Die Arten bzw. Möglichkeiten von Kooperationen, die du anbietest
  • Deine Blog und deine Social Media Statistiken

Ich finde es auch sehr wichtig, ansprechende Bilder in ein Media Kit zu integrieren. Fotos (von euch), die euren Blog, eure Persönlichkeit und eure Bildsprache widerspiegeln. Ein Tipp, den ich euch außerdem mit geben möchte: Hebt eure StĂ€rken hervor! Ein Media Kit ist dafĂŒr da, euren Blog im besten Licht zu prĂ€sentieren. Was macht euch besonders? Wieso bietet gerade euer Blog eine tolle Werbeplattform fĂŒr Unternehmen? Was ist eure ‚Unique Selling Proposition‘? Ein Media Kit soll euren Blog (also euer Business) prĂ€sentieren. Seid ehrlich, aber seid euch euren StĂ€rken, Vorteilen und Besonderheiten bewusst!

 

Wie bekomme ich eine Kooperation? Sei aktiv & gehe auf Unternehmen zu

Vor allem in der heutigen Zeit, in der es von Blogs nur so wimmelt, können es sich viele Blogger nicht leisten, ausschließlich auf Anfragen von Unternehmen zu warten. Besonders kleinere Blogger mĂŒssen die ‚Akquise‘ oft selbst in die Hand nehmen und aktiv auf Unternehmen zugehen. Auch ich schreibe Unternehmen aktiv an, prĂ€sentiere mich und meinen Blog und Frage freundlich nach Kooperationsmöglichkeiten. Ich habe euch ein paar kleine Tipps aufgelistet, die euch vielleicht helfen, bei der nĂ€chsten Anfrage eine positive RĂŒckmeldung zu bekommen.

 

So gehst du auf Unternehmen zu – Tipps und Tricks

  • Immer freundlich und höflich sein: Höflichkeit ist das A und O. Besonders wichtig ist meiner Meinung nach eine persönliche Anrede. Ein einfaches ‚Hi‘ reicht nicht. Versuche immer den Namen der Ansprechperson ausfindig zu machen. Schreibst du an eine allgemeine E-Mail Adresse ist ein ‚Sehr geehrte Damen und Herren‘ oder ein ‚Hallo liebes XY Team‘ passend. Am Ende der Mail ist es auch wichtig sich freundlich zu verabschieden. Hebe nochmal hervor, dass du dich auf eine positive RĂŒckmeldung und mögliche Kooperation freust.
  • Stelle dich und deinen Blog vor: Hier wĂ€ren wieder beim Thema ‚Media Kit‘. FĂŒge IMMER dein Media Kit im Anhang an und weise deine Ansprechperson in der E-Mail nochmal freundlich auf das Media Kit hin. Ich stelle mich in der Mail auch immer noch in Kurzform vor und weiße dann auf die lĂ€ngere Beschreibung von mir und meinem Blog im Media Kit hin.
  • Zeige Interesse und arbeite individuell: NatĂŒrlich gibt es Phrasen, die immer wieder fĂŒr eine Anfrage verwendet werden können. Vermeide es jedoch, eine standardisierte Mail an alle Unternehmen zu senden. Versuche deine Mail immer an das jeweilige Unternehmen anzupassen. Warum möchtest du mit dem Unternehmen arbeiten? Was findest du an dem Unternehmen so toll? Wieso denkst du, dass dein Blog gut zu dem Unternehmen passt? Diese Fragen solltest du in deine Mail miteinbeziehen und so dein Interesse an dem Unternehmen offen zeigen.
  • Mache einen konkreten Vorschlag: Ich handhabe es so, dass ich immer gleiche einen konkreten Vorschlag mit einem konkreten Angebot mitschicke. Überlege dir also im Vorhinein, in welcher Form du mit dem Unternehmen arbeiten, welches Thema du behandeln und welche Leistungen du anbieten möchtest. So weiß das Unternehmen gleich was du dir vorstellst und was sie erwarten können. Außerdem machst du so einen professionellen Eindruck und einige (ĂŒberflĂŒssige) Mails können durch das Mitschicken eines konkreten Angebots vermieden werden.

 

Blogger Tipps, Wie bekomme ich eine Kooperation?

 

 

Wie bekomme ich eine Kooperation? Nutze PR Agenturen

Ein Tipp, der mit persönlich am Anfang meines Blogger Daseins nicht mit gegeben wurde und mir so einige Kooperationsmöglichkeiten durch die Lappen gingen. Viele Firmen werden von PR Agenturen vertreten, wobei die Blogger Relations oft gar nicht beim Unternehmen selbst, sondern bei der zustÀndigen PR Agentur liegen. Es macht daher Sinn, sich mit Branchen interessanten PR Agenturen zu vernetzen und in Kontakt zu sein. Macht euch daher (im World Wide Web) auf die Suche nach passenden PR Agenturen und stellt euch bei diesen vor. Geht dabei Àhnlich vor wie beim direkten Anschreiben eines Unternehmens. Schickt immer euer Media Kit mit und zeigt Interesse an den betreuten Kunden (diese sind meistens auf der Website einer PR Agentur aufgelistet).

 

Warum sind PR Agenturen so wichtig?

Seid ihr einmal im Verteiler einer PR Agentur, bekommt ihr immer die neuesten Pressemitteilungen, Einladungen zu Event und Neuigkeiten zu den Kunden zugeschickt. Diese Infos bilden oft dir Grundlage fĂŒr potenzielle Kooperationen. Schreibt PR Agenturen auch gerne gezielt auf Pressemitteilungen an und macht einen konkreten Kooperationsvorschlag. Auch Press Days der PR Agenturen könnt ihr zu eurem Vorteil nutzen. WĂ€hrend den Press Days werden neue Kollektionen vorgestellt und es besteht die Möglichkeit vor Ort ĂŒber eine Kooperation mit einem Agenturmitarbeiter zu reden. Mein Tipp: Setzt euch gezielt mir PR Agenturen in Verbindung, vernetzt euch und generiert Kontakte. Ein Großteil von Blogger Kooperationen wird nĂ€mlich ĂŒber PR Agenturen abgewickelt!

 

Content is Key – Liefere kontinuierlich guten Content

Die ganzen BemĂŒhungen nĂŒtzen alles nichts, wenn der Content nicht den Erwartungen der Unternehmen entsprechen, qualitativ nicht hochwertig ist oder nicht zusammen hĂ€ngend wirkt. Bevor ihr euch also bei Unternehmen bzw. PR Agenturen vorstellt, ist es meiner Meinung nach wichtig mindestens ein halbes Jahr im Blogger Business tĂ€tig zu sein um Content, QualitĂ€t und Themengebiete vorweisen zu können. NatĂŒrlich liefert ihr den Content nicht fĂŒr PR Agenturen und Unternehmen, sondern fĂŒr eure Leser. Wenn ihr euch aber dazu entschließt mit Firmen zu arbeiten, wollen eure Kooperationspartner bestimmt wissen, in welcher Niche ihr unterwegs seid, welche Themen ihr ansprecht und welche Zielgruppe ihr erreicht. Definiert daher im Vorhinein, welche Blog Strategie ihr verfolgt und welche Themengebiete ihr abdecken möchtet. So könnt ihr auch euer Media Kit einheitlicher und sinnvoller gestalten. Und wie schon oben erwĂ€hnt, euer Media Kit bildet die Grundlage fĂŒr ALLE Kooperationen 🙂

 

Ich hoffe, der Blogger Tipps Beitrag zum Thema ‚Wie bekomme ich eine Kooperation?‘ konnte euch ein bisschen helfen und hat euch hilfreiche Insights gegeben. Ich freue mich sehr ĂŒber euer Feedback und Anregungen! Habt ihr vielleicht noch andere wichtige Punkte zum Thema ‚Wie bekomme ich eine Kooperation‘?

xoxo, Theresa

 

PS: Habt ihr schon meinen Beitrag zum Thema ‚5 Fragen, die du dir vor dem Abschließen einer Kooperation stellen solltest?‘ gelesen? Auch den Artikel der lieben Tatjana zum Thema ‚Wie bekomme ich meine erste Kooperation?‘ finde ich sehr interessant.

7 Kommentare

  1. 18. Juni 2017 / 12:48

    Toller Beitrag, der ist mit Sicherheit eine gute Hilfe fĂŒr viele, die nicht wissen wie sie den ersten Schritt auf Agenturen und Marken machen sollen. Ich komme selber aus der PR und habe ganz oft die Erfahrung gemacht, dass Blogger Kooperation eingehe wollen und Geld vordern, aber keine Zahlen und Fakten liefern können, kein Media-Kit besitzen oder keine eigenen Ideen fĂŒr Koops haben. Es ist toll, dass du die alle wichtigsten Schritte in einen Blogbeitrag gepackt hast.

    Danke und liebe GrĂŒĂŸe
    Elina von http://bareminds.de

  2. 16. Juni 2017 / 22:31

    Oh, das war ein sehr informativer Beitrag, der mir sehr weiter geholfen hat. Mein Media Kit ist schon in Arbeit, mein Freund greift mir dabei unter die Arme. Wenn man im Blogger Business ĂŒberleben will, braucht man einfach Kooperationen. Man möchte ja immer ein schönes Outfit auf dem Blog prĂ€sentieren, immer ein anderes. Da braucht man einfach Unternehmen, die einem immer mal wieder etwas zusenden, damit man vom ganzen Klamottenrausch nicht arm wird 😀
    Ich finde es super, dass du dein Wissen mit uns teilst. Danke!
    Ich wĂŒnsche dir noch einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

  3. 15. Juni 2017 / 11:33

    Huhu Theresa, ein echt spannender Beitrag und ich habe auch schon einige zu diesen Themen veröffentlicht…freue mich aber eben auch selbst immer wieder neuen Input zu bekommen und das ist dir wirklich sehr gut gelungen. Hab einen schönen Tag .-* lg Tatjana

  4. Tschok
    14. Juni 2017 / 16:58

    Danke fĂŒr den hilfreichen Beitrag! Ich finde es toll, wie du dein Wissen mit uns teilst und deine offene und ehrliche Art <33

    Love, Tschok
    http://www.thedetsornfactory.com

  5. Sylvia
    14. Juni 2017 / 09:13

    Sehr schöner Post! Das bringt wirklich etwas Licht ins dunkel finde ich, gerne mehr!

    Liebe GrĂŒsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – Fotografieblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.